Teilnahmebedingungen

PORTRAITS-LOGO-SCHWARZ-klein

Die Teilnahme am Wettbewerb beginnt mit dem Hochladen des ersten Werks und dem Zahlungseingang der Teilnahmegebühr.

Es können mehrere Fotografien oder Serien eingereicht werden. Die Bildseite der Fotografien darf keine schriftlichen Informationen enthalten.

Die Teilnahmegebühr fällt pro eingereichtem Beitrag oder eingereichter Serie von bis zu zehn Fotografien an. Der Fotograf muss zum Zeitpunkt der Teilnahme am Wettbewerb das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Die Jury wählt aus den eingereichten und bezahlten Beiträgen eine Auswahl für die anschließende Ausstellung aus. Die Teilnehmer werden per E-Mail über die getroffene Vorauswahl informiert und übersenden die ausgewählten Motive ausbelichtet fristgemäß per Post/Kurier an den Projektleiter (alle Transportkosten trägt der Teilnehmer) bzw. erhalten die Möglichkeit, die ausgewählten Motive durch ein Sponsoring kostenfrei von einem Fotolabor printen und kostenfrei an den Projektleiter übersenden zu lassen.

Die Finalisten und Gewinner werden schriftlich informiert. Die Preisverleihung findet zur Ausstellungseröffnung am 8. Februar 2018 in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden statt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mitarbeiter von HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden und der Kunstagentur Dresden sowie die Jury und alle Sponsoren sind von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen.

Bild:

Der Urheber bestätigt, dass es sich bei der Fotografie um ein von ihm persönlich erschaffenes Werk handelt. Der Urheber bestätigt weiterhin, dass sein Werk keinerlei Rechte (Persönlichkeitsrecht, Copyright, Motive) verletzt und ihm alle notwendigen Einwilligungen vorliegen. Sollten Personen auf dem Bild abgebildet sein, so bestätigt der Urheber, dass die dargestellten Personen der Abbildung eingewilligt haben.

Der Bewerber willigt mit der Einreichung seines Werks die Ausstellung seines Werks im Rahmen der Ausstellung PORTRAITS 2018 an jedem beliebigen Ort ein.

Der Urheber willigt ein, dass sein Werk für die wissenschaftliche und organisatorische Arbeit im Rahmen der Wettbewerbsdurchführung reproduziert und weiterverwendet werden kann. Dies betrifft nicht die kommerzielle Nutzung.

Für die Verwertung der prämierten Arbeiten für kommerzielle Zwecke und einen Katalog wird zwischen dem Urheber und der Kunstagentur eine gesonderte Vereinbarung geschlossen.

Der Urheber der prämierten Arbeiten willigt der möglichen Darstellung seines Werks, ganz oder in Teilen, in sämtlichen Medien weltweit im Rahmen der journalistischen Berichterstattung über PORTRAITS ein.